Home » 8 Beste Fitness-Tipps für Anfänger

8 Beste Fitness-Tipps für Anfänger

by Ortwin Brauer
Fitness-Tipps für Anfänger

8 Beste Fitness-Tipps für Anfänger

Denken Sie darüber nach, zu trainieren, können aber nicht ins Fitnessstudio gehen? Wenn Sie gerade erst anfangen, ins Fitnessstudio zu gehen, kann das einschüchternd sein. Das Stigma des Fitnessstudios, die fehlende körperliche Ausbildung und der Verlust des Selbstbewusstseins können dazu führen, dass Sie zögern, ins Fitnessstudio zu gehen, um zu trainieren.

Mit den richtigen Fitnesstipps für Anfänger können diese Gefühle verschwinden. Um den Gang ins Fitnessstudio zur Gewohnheit werden zu lassen, müssen Sie wissen, wo Sie anfangen müssen und die richtige Einstellung haben.

Hier finden Sie einige Fitness-Tipps für Anfänger, die Ihnen helfen, Ihre Transformation zu beginnen.

Tipp 1: Setzen Sie sich konkrete Ziele

Beantworten Sie das Was, Warum und Wie Ihrer Fitnessreise. Warum ist dies der richtige Zeitpunkt, um Fitness in Ihr Leben einzuführen? Wie wird sich Ihr Leben verändern, wenn Sie Fitness einführen? Wie werden Sie regelmäßiges Training in Ihr Leben einbauen?

Was sind Ihre spezifischen Ziele? Wie wollen Sie diese erreichen? Warum wollen Sie diese Ziele erreichen? Wie werden Sie sich heute, morgen, nächste Woche oder nächsten Monat für einen gesünderen Lebensstil einsetzen?

Sobald Sie Ihre wichtigsten Ziele identifiziert haben, schreiben Sie sie auf, damit Sie Ihre Fortschritte verfolgen können und motiviert bleiben.

Tipp Nr. 2: Beginnen Sie langsam mit dem Training.

Sie wollen sich zu Beginn Ihrer Trainingseinheiten nicht überfordern. Sie können mit 30-minütigen Trainingseinheiten dreimal pro Woche beginnen. Notieren Sie sich, dass Sie im Fitnessstudio auftauchen, wie bei jedem anderen Termin auch. Wären Sie bereit, auf einen Besuch beim Arzt oder Zahnarzt zu verzichten?

Sobald Sie eine gute Gewohnheit entwickelt haben, steigern Sie langsam die Länge oder die Anzahl der Tage. Wenn Sie es sich zur Gewohnheit gemacht haben, drei oder vier Wochen lang zu trainieren, fügen Sie einen vierten Tag hinzu.

Es ist wichtig, eine Trainingsroutine schrittweise aufzubauen, um Verletzungen und Burnout zu vermeiden. Machen Sie während Ihres Trainings Pausen, wenn Sie an Ihre Grenzen stoßen. Ruhetage sind wichtig, um Ihre Fitness zu verbessern. Sie müssen sich also nicht schuldig fühlen, wenn Sie nicht jeden Tag trainieren.

Tipp Nr. 3: Finden Sie verantwortungsvolle Mitarbeiter

Familie und Angehörige können Sie motivieren und zur Verantwortung ziehen, besonders an Tagen, an denen Sie sich nicht ins Fitnessstudio trauen. Noch besser: Suchen Sie sich einen Trainingspartner. Wenn Sie jemanden haben, mit dem Sie trainieren können, ist das Fitnessstudio weniger einschüchternd und Sie beide haben mehr Spaß am Training.

Sie und Ihr Trainingskollege oder Verantwortungspartner können auch außerhalb des Fitnessstudios Dinge tun, die sich positiv auf Ihr Training auswirken. Wenn Sie darauf achten, dass Sie sich richtig ernähren, ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, Ihren Stresspegel im Griff haben und genügend Schlaf bekommen, wird Ihnen das Training leichter fallen und mehr Spaß machen.

 

Tipp Nr. 4: Konzentrieren Sie sich auf die Konsistenz und nicht auf die Intensität.

Wenn Sie Ihre Fitnessreise beginnen, konzentrieren Sie sich auf die Konsistenz Ihres Trainingsprogramms, nicht auf die Intensität. Es ist besser, dreimal pro Woche mit einer 30-minütigen Einheit mit mittlerem Schwierigkeitsgrad zu beginnen, als an fünf Tagen pro Woche eine einstündige Einheit mit hoher Intensität zu absolvieren.

Wenn Sie mit einem Training mit hoher Intensität beginnen, schaffen Sie keine dauerhafte Gewohnheit. Es ist viel wahrscheinlicher, dass Sie ausbrennen und die Gewohnheit komplett aufgeben, wenn Sie zu schnell damit anfangen. Die Vorteile des Trainings sind auch bei moderater Intensität noch vorhanden.

Tipp Nr. 5: Machen Sie sich die Übungen zu eigen, die Ihnen Spaß machen.

Finden Sie die Arten von Übungen, die Ihnen Spaß machen

Wählen Sie die Arten von Übungen, die Ihnen Spaß machen, und bleiben Sie dabei und bemühen Sie sich, jeden Tag schrittweise Fortschritte zu machen. Sie müssen sich während Ihrer Transformation an einen regelmäßigen Zeitplan halten, und der einfachste Weg ist, die Reise zu genießen.

Zu oft hängen wir an den Ergebnissen und denken, dass wir es nicht verdienen, glücklich zu sein, bis wir unser Ziel erreicht haben. Aber Sie müssen auf dem Weg dorthin nicht traurig sein. Wenn Sie Ihr Training genießen, ist es wahrscheinlicher, dass Sie konsequent bleiben und Ihre Fitnessziele erreichen.

Tipp Nr. 6: Erstellen Sie eine motivierende Playlist.

Fitnessstudios können für Frauen ein einschüchternder Ort sein. Viele von uns fühlen sich unwohl, wenn sie das Gefühl haben, dass die anderen im Fitnessstudio uns beobachten und beurteilen. Um dieses Gefühl zu bekämpfen, erstellen Sie eine Playlist, die Sie motiviert und Ihnen Lust macht, aufzustehen und sich zu bewegen. Wählen Sie peppige Songs, die Ihnen ein gutes Gefühl und Selbstvertrauen geben.

Setzen Sie Ihre Kopfhörer auf und drehen Sie die Lautstärke so weit auf, dass Ihr Fokus auf der Musik liegt und nicht auf den Menschen um Sie herum.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass das Rampenlicht auf Sie gerichtet ist, wenn Sie im Fitnessstudio sind, denken Sie einfach daran, dass das wahrscheinlich jeder tut! Die meisten Mitglieder des Fitnessstudios unterstützen sich gegenseitig bei jedem Schritt auf ihrem Weg zur Fitness. Sie haben alle das gleiche Ziel: in Form zu kommen. Egal, wo Sie sich in Ihrem Transformationsprozess befinden, seien Sie versichert, dass andere entweder beeindruckt sind, dass Sie Fitness in Ihr Leben einbauen, oder dass sie zu sehr mit ihren eigenen Trainingszielen beschäftigt sind, um Ihnen Aufmerksamkeit zu schenken.

Tipp Nr. 7: Versuchen Sie nicht, sich mit anderen zu vergleichen.

Als Anfänger im Fitnessstudio werden Sie unweigerlich auf Menschen treffen, die auf ihrem Weg zur Fitness schon weiter sind. Denken Sie daran, dass jeder dort angefangen hat, wo Sie sind. Erlauben Sie sich, Fehler zu machen, ohne sich schuldig zu fühlen. Je mehr Sie ausprobieren und lernen, desto besser werden Sie und desto einfacher wird Ihr Training. Sie streben nicht nach Perfektion – Sie streben nach Fortschritt.

Wenn Sie gerade erst mit Ihrer Transformation beginnen, versuchen Sie, sich nicht mit Leuten zu vergleichen, die schon seit fünf Jahren ein regelmäßiges Trainingsprogramm absolvieren. Das ist Ihnen gegenüber nicht fair. Schauen Sie stattdessen auf diese Menschen, um sich zu inspirieren. Wenn sie es können, können Sie es auch.

Tipp Nr. 8: Seien Sie dankbar für den Körper, den Sie jetzt haben.

Es ist möglich, sich Ziele zu setzen und trotzdem mit dem zufrieden zu sein, was man hat und wer man im Moment ist. Sich heute zum Elend zu verdammen und zu denken, dass man endlich glücklich sein wird, wenn man seine Ziele in sechs Monaten, einem Jahr oder fünf Jahren erreicht hat, ist keine angenehme Art zu leben.

Der Körper kann erstaunliche Dinge tun, und zwar jetzt, ab heute. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihren Körper zu schätzen, werden Sie sich besser fühlen, und diese positive Einstellung wird Ihnen helfen, den stärksten Körper zu schaffen, den Sie je hatten.

Ernährungstipps

Im Folgenden finden Sie einige Ernährungstipps, die Ihnen helfen, Ihre körperliche Transformation zu beginnen.

Tipp 1: Bereiten Sie Ihre Mahlzeiten vor

Die Zubereitung von Mahlzeiten ist eine gute Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Sie sich gesund ernähren. Wenn man wenig Zeit hat, neigt man immer dazu, schnelle, einfache und ungesunde Mahlzeiten zu wählen. Indem Sie Mahlzeiten vorbereiten, können Sie Ihre Mahlzeiten eine Woche im Voraus planen und vorbereiten, so dass Sie nicht mitten in einem vollen Terminkalender kochen müssen. Indem Sie Ihre Mahlzeiten vorbereiten, können sie bequem und gesund sein.

Tipp Nr. 2: Erstellen Sie eine Liste mit Orten für gesundes Essen in Ihrer Nähe.

Manchmal haben wir nicht die Zeit oder Energie, eine Mahlzeit zuzubereiten. Sie haben vielleicht am Sonntag Ihre Mahlzeiten vorbereitet, aber am Freitag sind Ihnen die vorbereiteten Lebensmittel ausgegangen. Oder vielleicht haben Sie hart gearbeitet und möchten sich ein Essen im Freien gönnen.

Was auch immer es ist, erstellen Sie eine Liste von Orten, die gesundes Essen in Ihrer Umgebung anbieten – Orte, die sich in der Nähe Ihres Zuhauses, Ihrer Arbeit oder Ihres Fitnessstudios befinden. Auf diese Weise können Sie auswärts essen gehen, ohne auf Ihre Ernährung verzichten zu müssen.


10 Einfache Wellness Tipps für Ein Gesundes Und Glückliches Leben

You may also like

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy